Prof. Dr. Edward A. Lemke

Zum 1. Januar 2018 hat der biophysikalische Chemiker Edward A. Lemke eine Professur für synthetische Biophysik am Fachbereich Biologe der Johannes Gutenberg-Universität Mainz angetreten und ist zum Adjunct Director des Instituts für Molekulare Biologie (IMB) ernannt worden. Lemke, der in den letzten Jahren eine Emmy Noether-Gruppe am European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg leitete und 2015 einen ERC Consolidator Grant erhalten hat, ist eine der Leitfiguren der Forschung zu intrinsisch ungeordneten Proteinen. Durch methodische Innovationen und die Kombination chemischer, biophysikalischer und zellbiologischer Expertise hat er wichtige Beiträge zu diesem aufblühenden Forschungsfeld geleistet. Lemke ist Sprecher des neu eingerichteten DFG-Schwerpunktprogramms zu molekularen Mechanismen funktioneller Phasenseparation und wird als GFK-Fellow mit seiner Arbeit zum Dunklen Proteom neue Wege für die interdisziplinäre und lebenswissenschaftliche Forschung in Mainz ebnen.