Prof. em. Dr. Günter Oesterle

Günter Oesterle, geb. 1941, Studium der Germanistik, Geschichte, Politik und Philosophie in Tübingen, Freiburg und Gießen. Seit 1974 Professor für Neuere deutsche Literatur und Kulturwissenschaft am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seit 1978 regelmäßig Dozent der Ferienkurse der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Zahlreiche Gastprofessuren unter anderem in Madison und Jerusalem (2003/04 Walter Benjamin Gastprofessur). 1997 bis 2006 Sprecher des Graduiertenkollegs "Klassizismus und Romantik" an der JLU Gießen. 1999 bis 2003 Sprecher des Sonderforschungsbereichs 434 "Erinnerungskulturen" ebenda. Juni 2008 bis Juli 2009 Senior Fellow am Freiburg Institute for Advanced Studies (Frias) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.