Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo

Axel Ngonga, Jahrgang 1983, studierte Informatik und Physik an der Universität Leipzig. 2003 erhielt er den DAAD-Preis als bester ausländischer Studierender der Universität. Im Rahmen seiner von der DFG und vom BMBF geförderten Dissertation entwickelte er mehrere preisgekrönte Verfahren zur automatischen Analyse von domänenspezifischer Terminologie und Semantik. Unter anderem erhielt er den Best Student Paper Award der CICLing 2008.

Ngongas aktuelle Forschungsinteressen liegen im Semantic Web und im Text Mining. Er leitet die Arbeitsgruppe "Semantic Abstraction" an der Universität Leipzig und ist teilweise in leitender Funktion an einer Reihe von nationalen und internationalen Forschungs- und Community-Projekten beteiligt, zum Beispiel dem SCMS und dem LOD2. Außerdem hat er einen Lehrauftrag an der Leipzig School of Media für Text Mining und Information Retrieval im Studiengang Content und Media Engineering. Ngonga ist Reviewer für internationale Journals, Konferenzen und Workshops wie das "Semantic Web Journal", die "Transactions on Systems, Man, and Cybernetics" und die "European Semantic Web Conference". Er ist Mitglied der ACM-SIGAPP und Autor zahlreicher Beiträge auf internationalen Konferenzen und in internationalen Journalen. Als GFK-Fellow besteht seine Arbeit darin, die Anwendung von Semantic-Web-Technologien in den Buchwissenschaften voranzutreiben.